IGL-Cup Bundesfinale in Melsungen

8. Dezember 2019 (Melsungen) - Mit einem großen Erfolg kehrten die Athleten des Braunschweiger Laufclubs vom diesjährigen Bundesfinale des IGL-Cups in Melsungen zurück. Mit fünf Siegen und insgesamt neun Medaillenrängen war der neue Laufclub aus der Löwenstadt der mit großem Abstand erfolgreichste Verein der gesamten Veranstaltung. Unsere Athleten waren in den Klasen U10, U12, U14 und U16 vertreten und stellten in fünf der acht möglichen Wertungen jeweils die Bestzeit auf und in den anderen drei Klassen wurde mindestens der Bronzerang erzielt:

WU10: Platz 1

WU12: Platz 3

WU14: Platz 1 und 3

WU16: Platz 1

MU10: Platz 2

MU12: Platz 1 und 2

MU14: Platz 2

MU16: Platz 1

5 km - Bundesfinalsiege für Nathalie Rix, Anna Malena Wolff López und Moritz Fellner

Nathalie Rix überzeugte bei ihrem Auftritt in Melsungen. Foto: Strauch

Nathalie Rix überzeugte bei ihrem Auftritt in Melsungen und holte sich mit deutlichem Vorsprung den Sieg.       Foto: Strauch

Eine starke Ausbeute lieferten die Athleten des Braunschweiger Laufclubs über 5 km in den Altersklasse U14 und U16. Von vier möglichen Siegen gingen drei Titel in unsere Reihen. Die Runde ist aufgrund der Höhenmeter anspruchsvoll und verlangte von den Teilnehmern sowohl gutes Bergauf- als auch Bergablaufen ab.

Mit dem deutlichsten Vorsprung gewann Nathalie Rix die Altersklasse der WU16. Sie hatte sich auf der anspruchsvollen Strecke gegenüber ihrer ärgstin Verfolgerin Mai-Ann Brede vom WVC Kassel einen riesen Vorsprung von fast anderthalb Minuten erarbeitet. Gerechnet hatte Nathalie mit dem Sieg nicht, da sie eher auf der 800 m Strecke ihr zu Hause ist. Umso schöner ist, wenn man mal unerwartet ganz oben auf dem Treppchen stehen darf.

In der WU14 staunten viele Beobachter wohl auch nicht schlecht, als Anna Malena Wolff López bereits als zweitschnellste weibliche Teilnehmerin insgesamt durchs Ziel lief. Sie holte sich damit souverän den Bundesfinalsieg und musste sich nur der U18-Athletin Jolina Vaupel (TSV 1889 Geismar) geschlagen geben. Bereits auf dem dritten Rang in dieser Klasse kam Philine Heuermann an, die auf dem letzten Teilstück ihre Kontrahentin um den Podiumsplatz um 8 Sekunden noch distanzieren konnte.

Auch bei den Jungen durften über 5 km Erfolge gefeiert werden. Einmal mehr überzeugte Moritz Fellner. Wie Anna Malena gelang auch ihm ein Podiumsplatz in der Gesamtwertung und der Finalsieg in seiner Altersklasse. Unter allen Teilnehmern war er bereits auf dem dritten Rang angekommen und zu den beiden schnellsten Männern fehlten nur wenige Sekunden.  Sein Teamkollege Joscha Brückner schrammte mit dem vierten Rang an einem Podestplatz denkbar knapp vorbei.

In der MU14 präsentierte Len-Amon Oppermann seine zurzeit starke Form, indem auch er in die Medaillenränge lief. Mit einer für sein Alter flotten Zeit erlief er sich den Silberrang. Kurz vor Schluss stand sein Erfolg noch auf der Kippe, da er erneut auf die 5 km Runde von den Streckenposten geschickt wurde, statt weiter runter zum Zielbereich zu laufen. Coach Süleyman Kuzguncu hatte sich bereits darauf vorbereitet, hinterher zu laufen, um ihn wieder auf den richtigen Weg zu führen. Dies wurde zum Glück nicht notwendig, sodass Len-Amon noch früh genug wieder auf die Strecke ging und somit sein Vizetitel nicht gefährdert wurde.

1,6 km - Doppelsieg für Jan Giemza und Claas Nachtwey - Bronze für Milana Bornhardt

Die Schüler der Altersklassen U12 gingen über die 1,6 km an den Start. Auch hier präsentierten sich Nachwuchsathleten im Trikot des Braunschweiger Laufclubs erfolgreich. Auf die eifrigen Läuferinnen und Läufer wartete an der Wende hin zum Rückweg ein überaus knackiger Anstieg, wo sich sicherlich Spreu von Weizen deutlich getrennt hat.

Bei den Jungen dominierten Jan Giemza und Claas Nachtwey und machten den Sieg unter sich aus. Der Drittplatzierte, Florian Bauch (RW Maaslingen) kam erst mehr als zwanzig Sekunden nach unseren ins Ziel. Sehr spannend gestaltete sich die Frage, wer von unseren Vertretern den Sieg nach Hause einfahren wird. Jan war von Beginn an an der Spitze, doch Claas kam zum Ende hin immer näher dran und verpasste nur um zwei Sekunden den Sieg. Sein Trainingspartner behielt auch zum Ende hin noch die Nerven. Beide freuten sich über den Doppelsieg.

Bei den Mädchen erkämpfte sich Milana Bornhardt im großen Feld mit einer flotten Zeit die Bronzemedaille. Sie musste sich lediglich gegen Kontrahentinen geschlagen geben, die ein jahr älter sind. Somit erzielte sie in ihrem Jahrgang die schnellste Zeit der Veranstaltung und dürfte damit im nächsten Jahr zu den Favoriten um den Sieg zählen. In der gleichen Klassen erzielten ihre Teamkolleginnen Fro Sontje Strauch (Rang 6) und Gesa Thieke (Rang 13) ebenfalls gute Platzierungen.

Jan Giemza (137) und Claas Nachtwey (138) führten das große Feld an. Foto: Weiß

Jan Giemza (137) und Claas Nachtwey (138) führten das große Feld an.            Foto: Weiß

1,2 km - Felina Thieke gelingt der ganz große Coup - Silber für Adam Giemza

Überaus spannende Rennen durften die Zuschauer in der U10 beobachten. In der WU10 brillierte unsere Starterin Felina Thieke mit einer Glanzleistung. Trotz starker Konkurrenz gelang es ihr, sich in dem großen Feld eine vordere Position auf den ersten Metern des Anstieges zu erarbeiten. Auch bergab ließ sich unser Lauftalent aus dem Landkreis Göttingen nicht stoppen und eilte der Konkurernz davon. Bis zum Schluss blieb es dabei spannend, doch Felina rettete ihren Vorsprung von vier Sekunden am Ende sicher ins Ziel.

Auch bei den Jungen sprang ein Medaillenrang heraus. Während sich der spätere Sieger schon früh deutlich absetzte (Mattis Büsching), entbrannte um die weiteren Medaillenränge ein heißer Kampf. Die Plätze zwei bis fünf waren lediglich fünf Sekunden voneinander entfernt. Adam Giemza setzte sich in dieser Verfolgergruppe durch und durfte Silber feiern. Moritz Weiß war am Anstieg sehr stark unterwegs, musste sich dann bergab den längeren Beinen seiner Mitstreitern geschlagen geben und erzielte den fünften Rang.

Felina Thieke (55) auf dem Weg zu ihrem Gesamtsieg beim Bundesfinale des IGL-Nachwuchscups in Melsungen. Foto: Strauch

Felina Thieke (55) auf dem Weg zu ihrem Gesamtsieg beim Bundesfinale des IGL-Nachwuchscups in Melsungen.                                                            Foto: Strauch

Bildergalerie folgt in Kürze...

VEREINSANSCHRIFT

Braunschweiger Laufclub

Heinrich-Schwier-Straße 1

38709 Wildemann

Tel.: 01577 / 0083845

© 2019, 2020 Braunschweiger Laufclub e.V.

ANFAHRT

Soziale Medien

  • Facebook
  • Instagram