Konzept

Das Konzept des Braunschweiger Laufclubs

​

Der BLC wurde gegründet, um laufbegeisterten Personen aus der Region Braunschweig und darüber hinaus ein vielseitiges Angebot im leichtathletischen Laufsport zur Verfügung zu stellen. Ein differenziertes Leistungsstufenkonzept ermöglicht es, Laufinteressierten aus allen Leistungsklassen von unseren Trainings- und Wettkampfangeboten zu profitieren.

Unser Fokus liegt in der überregionalen Talent- und Spitzensportförderung. Unsere Mitglieder kommen aus allen Gebieten des Bezirks Braunschweig und werden durch einen zielgerichteten und langfristigen Trainingsaufbau in ihren läuferischen Fähigkeiten gefördert.

Unser Augenmerk liegt darin, unsere Athleten bis hin zu deutschen Meisterschaften optimal zu fördern.

Willkommen sind bei uns sowohl jene, die sich auf den Laufsport fokussieren möchten, als auch jene, die das Laufen als Ergänzung zu einer anderen Sportarten bei uns ausüben möchten. Je nach zeitlichen Ressourcen, die man in die Vereinsmitgliedschaft investieren möchte, passen wir das Trainings- und Wettkampfkonzept an.

Für die unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen werden ergänzend zu den Gruppentrainingseinheiten Heimtrainingspläne erstellt.

Allgemeine Trainingsmethodik in der Altersentwicklung

​

Der Braunschweiger Laufclub arbeitet nach den neusten trainingsmethodischen Erkenntnissen der Trainingslehre und bietet seinen aktiven Mitgliedern ein sportlich professionelles Umfeld, um den hohen Anforderungen des Leistungssport gerecht werden zu können. Die Anzahl der hier aufgeführten Trainingseinheiten (TE) pro Woche für den jeweiligen Altersbereichen kennzeichnet den Idealweg, um den Grundstein für eine sportliche Karriere zu legen. Nicht jeder kann bzw. möchte diese zeitlichen Ressourcen für den Laufsport investieren. Daher bietet der BLC auch jenen ein sportliches Zuhause, die weniger umfangreich und intensiv trainieren möchten (siehe weiter unten "Integrationsmöglichkeiten").

Grundlagentraining (bis 11 Jahre) - 1-2 Trainingseinheiten/Woche

Junge Kinder werden durch grundlegende Bewegungsformen spielerisch an das Laufen herangeführt. Der Schwerpunkt liegt in der Ausbildung der verschiedenen koordinativen Fähigkeiten. Erste Erfahrungen bei Volksläufen und kleineren Sportfesten sowie Kreismeisterschaften werden gesammelt.

Schülertraining (12 bis 13 Jahre) - 3-4 TE/Woche

Hier findet eine zunehmende Heranführung an die speziellen Bewegungsformen des Laufens statt. Die Entwicklung der Grundschnelligkeit spielt eine übergeordnete Rolle. Regelmäßig finden Wettkämpfe auf Bezirksebene statt und der ältere Jahrgang sammelt erste Erfahrungen auf Landesebene.

Schüler-Aufbautraining (14 bis 15 Jahre) - 4-5 TE/Woche

Eine erste Heranführung auf die spätere Spezialisierung auf Mittel- bzw. Langstrecke findet statt. Die Ausbildung der athletischen Fähigkeiten beginnt einen immer größeren Raum einzunehmen. Die Athleten werden systematisch auf die Teilnahme bei Landesmeisterschaften vorbereitet. Der Saisonhöhepunkt ist bei den deutschen Schülermeisterschaften.

Jugendaufbautraining (16 bis 17 Jahre) - 6-7 TE/Woche

Spezielle wettkampfspezifische Trainingseinheiten finden im Zuge des Jugendaufbautrainings immer stärkeren Eingang in die Trainingsstruktur. Ziel ist es, sich für die deutschen Jugendmeisterschaften zu qualifizieren und auf seiner Spezielstrecke allmählich eine hohe Wettkampfleistungsfähigkeit zu entwickeln.

Anschlusstraining (18 bis 19 Jahre) - 8-9 TE/Woche

Im Anschlusstraining ist die endgültige Spezialisierung auf einen Streckenbereich erfolgt. Umfang und Intensität im Trainings- und Wettkampfprozess nimmt deutlich zu. Die Anzahl der hochwertigen Wettkampfeinsätze spielt ein übergeordnete Rolle und soll auf die höheren Anforderungen auf Meisterschaftsebene vorbereiten.

Hochleistungstraining (ab 20 Jahren) - mehr als 10 TE/Woche

Das höchste Maß an Umfang und Intensität findet hier seine Vollendung. Auf die Spezielstrecke bezogen werden Leistungsreserven ausgeschöpft, die man in den vorherigen Entwicklungsstufen noch zurückgehalten hat. Ziel ist es, auf nationaler Ebene Fuß zu fassen und bei Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen vorne mitlaufen zu können.

Integrationsmöglichkeiten

​

Der Braunschweiger Laufclub bietet einem breiten Spektrum an Personen die Möglichkeit, sich im Rahmen von differenzierten und vielfältigen Lösungen in die Vereinsstrukturen zu integrieren.

Laufen als Ergänzung

Athleten, die den Laufsport mit einem geringen zeitlichen Umfang bzw. ergänzend zu einer anderen Sportart betreiben möchten.

Ambitionierter Leistungsbereich

Athleten, die den Laufsport leistungsorientiert betreiben möchten, aufgrund anderer Aktivitäten jedoch nicht das höchste Maß an Zeit investieren können. Hier werden differenzierte Lösungen entwickelt, wie in Anbetracht geringer Zeitressourcen eine leistungsorientierte Aktivität im Laufsport dennoch realisiert werden kann.

Hochleistungsbereich

Athleten, die ihren Fokus auf den Laufsport legen möchten. Hier findet eine intensive Vorbereitung auf Meisterschaften bis hin zur Bundesebene statt. Im Altersverlauf werden die Athleten systematisch mithilfe von Trainingsplänen zum Hochleistungssport geführt.

Frederik Mantel, Dustin Zeuner, Leon-Magnus Ifftner und Lennart Heine.

Individuelle Trainingspläne von Coach Andreas Kuhlen

Andreas Kuhlen

Alle aktiven Mitglieder des Braunschweiger Laufclubs m Erwachsenenbereich haben die Möglichkeit, von den Trainingsplänen unseres Coaches Andreas Kuhlen zu profitieren. Wesentliches Kernelement des Trainers ist vor allem die individuelle Trainingsplansteuerung. Jeder Läufer bringt andere Voraussetzung mit, hat andere zeitliche Ressourcen und unterschiedliche Ziele. Coach Kuhlen verfolgt hier das Konzept, auf die individuellen Bedingungen und Bedürfnisse jedes Einzelnen einzugehen und somit eine bestmögliche Betreuung für alle Mitglieder zu gewährleisten.

Profil von Andreas Kuhlen

- Diplom-Sportmanager

- B.A. BWL für Spitzensportler

- Ausbilder nach IHK

- Sportmentalcoach

- Athletik-Coach (umfasst Athletik-, Functional- und Faszientraining)

- A-Trainer Leichtathletik Leistungssport

- Trainer Lizenz A

     - Personal-Trainer

     - Nordic Walking

     - Rückentraining

     - Ernährungsberater

Coach Andreas Kuhlen.

Neben seiner Rolle als Trainer ist Andreas seit 1996 selbst aktiver Leistungs- und Spitzensportler und hat diverse Erfolge auf den Mittel- und Langstrecken erzielt. Seine persönlichen Bestzeiten auf einen Blick:

800 m: 1:50,16 min - 1000 m: 2:22,58 min

1500 m: 3:46,79 min - 3000 m: 8:21,79 min

5.000 m: 14:29,53 min - 10 km: 30:51 min

Coach Kuhlen ist neben seiner Rolle im Erwachsenenbereich auch Cheftrainer für unsere U18-, U20- und U23-Jugendlichen verantwortlich. Diese werden durch ihn systematisch auf eine Teilnahme bei den Deutschen Jugendmeisterschaften vorbereitet. Ziel ist es, möglichst viele Mitglieder in die Kaderstrukturen des niedersächsischen und deutschen Leichtathletikverbandes zu integrieren und über dessen dortige Integration im optimalen Fall in den Hochleistungsbereich zu überführen.

Trainingslager und Laufreisen

Neben dem normalen Trainingsbetrieb finden über das Jahr verteilt Trainingslager und Laufreisen statt, die von Coach Kuhlen organisiert und angeleitet werden. Hier sollen in regelmäßigen Abständen die Mitglieder des Teams die Möglichkeit haben, zusammen zu kommen. Neben dem eigentlichen Training und der Vermittlung von Wissen steht hierbei vor allem die Entwicklung und Förderung der Gruppendynamik im Vordergrund.

Andreas Kuhlen

Coach Kuhlen organisiert und leitet im Rahmen seiner Trainertätigkeit auch Trainingslager und Laufreisen.

VEREINSANSCHRIFT

Braunschweiger Laufclub

Heinrich-Schwier-Straße 1

38709 Wildemann

Tel.: 01577 / 0083845

© 2019, 2020 Braunschweiger Laufclub e.V.

ANFAHRT

Soziale Medien

  • Facebook
  • Instagram