Trainingsstützpunkt in Hannover eröffnet

Silas Bergmann übernimmt Standortleitung für die Landeshauptstadt - Raoul Jankowski ist auch dabei

3. November 2020 (Hannover)

Der erste Top-Athlet aus der Stadt Hannover hat sich dem  Braunschweiger Laufclub angeschlossen. Silas Berg-mann, zuvor startberechtigt für Hannover Athletics, wird ab der Saison 2021 im Trikot des BLC an den Start gehen und hat sich ambitionierte Ziele gesetzt.

 

Persönlichen Bestleistungen

3000 m: 8:45 min

5000 m: 14:45 min

10 km: 30:57 min

Halbmarathon: 69:06 min

Standortleiter für Hannover

Mit Silas eröffnet der BLC im Zuge seines überregionalen Konzepts einen Trainingsstandort in der Landeshaupt-stadt. Es sollen regelmäßig Trainings-einheiten in Hannover stattfinden, um eine feste Trainingsgruppe zu etablieren.

Silas Bergmann freut sich auf die kommenden Herausforderungen beim Braunschweiger Laufclub.

Silas Bergmann freut sich auf die kommenden Herausforderungen beim Braunschweiger Laufclub.

BLC-Coach Andreas Kuhlen wird für den Standort für die Trainingsplanentwicklung- und steuerung zuständig sein und einmal im Monat von Freitag bis Sonntag über Wochenendmaßnahmen in Hannover präsent sein. Nach Braunschweig wird Hannover das zweite wichtige Standbein des noch jungen Laufclubs sein, der sich hohe Ziele gesetzt hat. Es soll ein sportlich positives Umfeld geschaffen werden, unter der jeder sich individuell bestmöglich entwickeln kann und man bis zur Bundesebene Erfolge mit der Mannschaft erzielen kann.

Silas gehört zu den Vorreitern und wird als Standortleiter zur Entwicklung des Stützpunktes in Hannover eine wesentliche Rolle spielen. Natürlich hegt er als Athlet auch große Ambitionen.  "Ich möchte meine Bestzeiten im kommenden Jahr angreifen und Top-Mannschaftsergebnisse mit dem Braunschweiger Laufclub erzielen", sagt Silas überaus ehrgeizig und hat sich darüber hinaus bereits auch große Fernziele gesteckt. "Zeitlich habe ich momentan aufgrund meines Studiums gute Bedingungen und möchte dies nutzen, um mich weiterzuentwickeln", führt er fort und möchte in den nächsten beiden Jahren insbesondere im Halbmarathon voll angreifen.

World Runner Raoul Jankowski

Auch Raoul Jankowski wird im kommenden Jahr für den BLC an den Start gehen.

"Der Einstieg von Silas in den Braunschweiger Laufclub hat große Signalwirkung ausgelöst", sagt Süleyman Kuzguncu als 1. Vorsitzender des Vereins und ist sehr erfreut, dass sich mit Silas nun auch einige weitere Athleten aus Hannover dem überregionalen Standortkonzept sofort angeschlossen haben. So wird auch der bekannte Marathonläufer Raoul Jankowski, ebenfalls zuvor für Hannover Athletics startent, 2021 für den BLC im Einsatz sein und neben Einzelerfolgen sicherlich auch einen wesentlichen Beitrag für große Mannschaftserfolge leisten. Mit einer Marathon-Bestzeit von 2:21:49 Stunden war Raoul 2019 der mit Abstand beste Niedersachse. Wenn es nach ihm geht, soll es nächstes Jahr unter die magische Marke von 2:20 Stunden gehen.

Raoul Jankowski: Der World Runner bereits in 16 verschiedenen Ländern Wettkämpfe bestritten

Auch im Halbmarathon kann der Hannoveraner mit einer Zeit von 68:18 min brillieren und möchte sich auch dort weiter steigern. Zu seinen bis Dato größten Meisterschaftserfolgen zählt die deutsche Hochschulmeisterschaft im Marathon 2018 und der Titel des deutschen Hochschulmeisters im Halbmarathon 2017. Dabei ist Raoul ein Quereinsteiger und hat erst 2014 mit dem Laufen begonnen. Zuvor war er 12 Jahre lang im Rugby unterwegs und spielte unter anderem in der 1. und 2. Bundesliga.

Besonders zeichnet ers sich aber dadurch aus, dass er bereits in 16 verschiedenen Ländern Wettkämpfe bestritten hat. Zu seine absoluten Highlights gehört unter anderem der Sieg bei einem Rennen in Taipeh in Taiwan. Hinzu kommt der Sieg beim Torshavn Marathon auf den Faröer Inseln von 2017 bis 2019 mit Streckenrekord oder auch der zweite Platz beim Buller George Marathon in Neuseeland. Auch bei nationalen Wettbewerben kann er sich schon mit Siegen im Halbmarathon bzw. Marathon in Düsseldorf, Rostock und Mannheim schmücken sowie vielen weiteren Top-Platzierungen in anderen Städten.

Insbesondere in der Mannschaftswertung der deutschen Meisterschaften im Halbmarathon und Marathon ist der BLC nun bestens aufgestellt und steht kurz davor, weitere Top-Athleten für eine bundesweit erfolgreiche Straßenlaufmannschaft für sein Team zu gewinnen. Fest im Kader aus der Landeshauptstadt ist auch Kilian Fröhlich, der auch 2019 für Hannover Athletics gestartet war und unsere M30/35-Mannschaft verstärken wird. Die Hannoveraner Trainingsgruppe wird zudem durch Daniel Klemme bereichert, der seit Oktober diesen Jahres Jura in Hannover studiert und zuletzt für die LG Braunschweig aktiv war. Er wird unser U23-Team bereichern und möchte unter anderem über 10 km die 34-Minuten Marke erstmals unterschreiten und unter 16:30 über 5 km laufen.

Weitere Standorte geplant

Nachdem die Standorteröffnung in Hannover überaus positiv verlaufen ist, möchte der Braunschweiger Laufclub auch an anderen Gebieten Trainingsstützpünkte eröffnen, um sein Angebot auszubauen. Der Laufclub möchte eine überregionale Plattform für Laufbegeisterte sein und darüber den Laufsport in Niedersachsen Athleten-orientiert fördern. Geplant sind unter anderem auch gemeinsame Trainingslager und Laufreisen, über die die Möglichkeiten geschaffen werden sollen, dass die Läufer aus den verschiedenen Standorten paar Mal im Jahr intensiver zusammen kommen. Dazu zählen Höhentrainingslager in den Bergen genauso dazu wie Laufreisen im Winter in die Wärme nach Portugal. Aber auch kleinere Trainingslager im Harz oder in Hannover sollen eingebaut werden.

VEREINSANSCHRIFT

Braunschweiger Laufclub

Heinrich-Schwier-Straße 1

38709 Wildemann

Tel.: 01577 / 0083845

© 2019, 2020 Braunschweiger Laufclub e.V.

ANFAHRT

Soziale Medien

  • Facebook
  • Instagram