Nächster Top-Athlet aus Hannover beim BLC

Mit Mattia Guglielmi schließt sich der nächste Top-Athlet aus Hannover dem Braunschweiger Laufclub an

16. November 2020 (Hannover)

Der BLC-Stützpunkt in Hannover bekommt durch Mattia Guglielmi eine weitere Verstärkung. Der aus Italien stammende und seit September 2019 in Hannover lebende Langstreckenläufer startete bis Dato für Hannover Athletics und wird 2021 im Trikot des Braunschweiger Laufclubs an den Start gehen.

Persönliche Bestleistungen

3.000 m: 8:46,60 min

5.000 m: 15:17,14 min

10.000 m: 31:03,85 min

Halbmarathon: 70:22 min

2009 mit dem Laufen begonnen

Der 28-jährige Sportler aus Italien begann 2009 seine Laufbahn zu Schulzeiten. Er lief zunächst einige Cross-Country-Rennen und entdeckte seine Leidenschaft für den Laufsport. 2010 fing er an, in seiner Heimatstadt Verona zu trainieren und nahm an weiteren Rennen teil. Nachdem er zunächst mehr über 800 m und 1500 m unterwegs war, setzte er seine Aktivitäten später auf 3.000 und 5.000 m fort.

Mattia Guglielmi ist gerne und oft bei Crossläufen unterwegs. Mit dem Braunschweiger Laufclub erhofft er sich durch eine starke Trainingsgruppe weitere Leistungsentwicklung in seiner Laufbahn.

Mattia Guglielmi ist gerne und oft bei Crossläufen unterwegs. Mit dem Braunschweiger Laufclub erhofft er sich durch eine starke Trainingsgruppe weitere Leistungsentwicklung in seiner Laufbahn.

Umstieg auf die Langstrecke - Qualifikation für die italienischen Meisterschaften

2011 erreichte Mattia die Qualifikation für die italienischen Meisterschaften. Im Verlauf der Jahre stieg er dann immer mehr auf die Langstrecke um und konnte sich stetig weiterentwickeln. Inzwischen ist er primär über 5.000 und 10.000 m unterwegs, hat aber auch bereits zwei Halbmarathons absolviert und hofft, dass er insbesondere auf dieser Strecke seine bisherige Bestzeit von 70:22 min demnächst deutlich verbessern kann. "Was ich am meisten liebe? Definitiv die 10.000 m", teilt er mit großer Freude mit und blickt auf seinen bisher größten Erfolg bei der Nacht der Zehner in Hamburg zurück. Dort verbesserte er in einem starken Feld seine persönliche Bestzeit über die 25 Stadionrunden um satte 55 Sekunden auf 31:03 min.

Beginn des Doktorarbeit 2019 in der Leibniz Universität in Hannover

Mattia ist Elektroingenieur und ist im September 2019 nach Hannover gezogen, um seine Doktorarbeit zu beginnen. Er arbeitet zur Zeit Im Institut für Elektroprozesstechnik an der Leibniz Universität in Hannover und möchte auch zukünftig als Elektroingenieur weiter arbeiten. Neben Beruf und Laufen begleiten ihn auch weitere Leidenschaften. Er liest und kocht gerne und genießt die Zeit in der Natur. Eine starke Faszination übt er zudem für Lego aus.

Mattia Guglielmi blickt mit großer Spannung auf ide Zeit beim Braunschweiger Laufclub. Foto: René Menzel

Matti Guglielmi blickt mit großer Spannung auf die Zeit beim BLC.                      Foto: René Menzel

Fokussierung zunächst auf 5.000 und 10.000 m - später im Halbmarathon angreifen

Der Hannoveraner hat sich große Ziele gesetzt. Zunächst möchte er sich über 5.000 und 10.000 m verbessern und peilt hier Zeiten von 14:40 min bzw. 30:30 min an. "In drei bis vier Jahren werde ich mich auf den Halbmarathon konzentrieren", blickt Mattia bereits in die Zukunft und teilt mit, dass er sich eine Zeit von 66 bis 67 Minuten wünschen würde.

Mattia bringt auch seine große Freude für den Crosslauf zum Ausdruck und sieht es als grundlegenden Schritt für die Ausbildung eines jeden Langstreckenläufers in der Wintervorbereitung. Er möchte sowohl in Deutschland als auch in Italien auf schnellen Rennen im Crosslauf unterwegs sein und sich ab Frühling 2021 auf die Läufe auf der Bahn konzentrieren. Unter anderem visiert er an, sich für die italienischen Meisterschaften zu qualifizieren.

Attraktive Trainingsgruppe bewog Mattia zum Vereinsbeitritt

"Ich liebe das Training in der Gruppe und das war für mich die erste und beste Motivation, dem Braunschweiger Laufclub beizutreten", teilt Mattia vor dem Hintergrund seiner Entscheidung mit und bringt sein Motto zum Ausdruck: "team work makes dream works"! Er findet die Idee sehr gut, den Fokus darauf zu legen, starke Läufer über Trainingsgruppen zusammen zu bringen, da es viele Läufer gibt, die im Prinzip die gleichen Ambitionen und Ziele verfolgen. "Im Team können wir uns gegenseitig motivieren und pushen", sagt er und zeigt sich sehr erfreut, dass der BLC innerhalb kurzer Zeit eine starke Trainingsgruppe in Hannover aufgebaut hat.

Mit dem BLC möchte er auch internationale Erfahrungen sammeln. Zum Beispiel über Trainingslager im Ausland und in international hochwertigen Rennen unterwegs sein. Außerdem möchte er mit seinen Erfolgen zur Sponsorengewinnung des Vereins beitragen.

"Sport bedeutet, Träume und Ziele zu teilen" - Fan der amerikanischen Laufgruppe "TinmanElite"

"Sport bedeutet für mich nicht nur körperliche Aktivität, sondern auch ein soziales Erlebnis", bringt Mattia auf den Punkt, wie er seinen Laufsport schon immer lebt und teilt mit, dass die Trainingseinheiten und Wettkämpfe auch immer jene Momente sind, in denen man mit Freunden Zeit verbringen kann. "Laufen bedeutet für mich, Träume und Ziele miteinander zu teilen", führt er fort und erwähnt, dass er sich freut, fast jeden Tag mit Athleten wie René Menzel und Silas Bergmann zu trainieren. Alle sind Fans der amerikanischen Laufgruppe "TinmanElite". Sie würden gerne deren Philosophie auch in Hannover erleben und deutet an, welche positive Faktoren damit einhergehen können, wenn man den Laufsport auf höchstem Niveau im Teamwork ausübt.

VEREINSANSCHRIFT

Braunschweiger Laufclub

Heinrich-Schwier-Straße 1

38709 Wildemann

Tel.: 01577 / 0083845

© 2019, 2020 Braunschweiger Laufclub e.V.

ANFAHRT

Soziale Medien

  • Facebook
  • Instagram