Landesmeisterschaften im Crosslauf

09. Februar 2020 (Damme) - Zweifelsohne standen die diesjährigen Landesmeisterschaften im Crosslauf im Zeichen des Sturmtiefs Sabine. Bei stürmischen Bedingungen gingen dennoch über 500 Teilnehmer aus knapp 100 Vereinen auf die Strecke und kämpften in Damme um die Titel und Medaillen. Der Braunschweiger Laufclub glänzte mit insgesamt sechs Landestiteln und war damit der erfolgreichste Titelsammler unter allen teilnehmenden Vereinen. Nach den Hallentitelkämpfen in Hannover war es nach kurzer Zeit bereits der zweite große Erfolg auf Landesebene für den neu gegründeten Verein. Die Veranstaltung konnte trotz der widrigen Bedingungen gut über die Bühne gebracht werden. Lediglich die Männer Langstrecke musste am Ende abgesagt werden.

Männlich - Doppelsiege für Moritz Fellner und Frederik Mantel

Moritz Fellner auf dem Weg zu seinem nächsten Titel auf Landesebene. Foto: Siems

Moritz Fellner auf dem Weg zu seinem nächsten Titel auf Landesebene.                                                    Foto: Siems

Der Braunschweiger Laufclub  stellte sowohl in der männlichen U16 als auch in der männlichen U18 Mannschaften auf die Beine und konnte in beiden Klassen sehr souverän die Titel in der Teamwertung für sich entscheiden. Darüber hinaus konnte jeweils auch ein Einzeltitel errungen werden.

Den wohl spannendsten Titelkampf gab es zweifelsohne in der MU18. BLC-Athlet Frederik Mantel hatte sich zunächst absetzen können. Jonas Kulgemeyer aus Osnabrück war durch einen beherzten Endspurt nochmal nähergekommen, sodass beide am Ende innerhalb der gleichen Sekunde durchs Ziel liefen. Die Kampfrichter werteten beide als Meister. Frederik durfte gemeinsam mit seinen Teamkollegen Tim Kalies und Dustin Zeuner auch mit deutlichen 30 Punkten Vorsprung den Mannschaftstitel feiern. Tim verpasste nur um drei Sekunden mit dem vierten Platz die Bronzemedaille. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass er doch eher auf der Bahn beheimatet ist und bisher im Crosslauf sich noch nicht groß in Szene setzen konnte. Auch Dustin glänzte mit dem sechsten Platz in der Einzelwertung, erst Recht, wenn man bedenkt, dass er verletzungsbedingt zuletzt nur bedingt trainieren konnte. Eine starke Leistung lieferte auch Ole Krohne ab, der mit dem elften Einzelrang die zweite BLC-Mannschaft, der noch Lenn-Merten John und Petros Tatsis angehörten, erfolgreich zu Rang Vier in der Teamwertung führte. Ole darf gemeinsam mit Frederik, Tim und Dustin nun zu den deutschen Meisterschaften im Crosslauf antreten, wo das Quartett sicherlich gute Chancen auf eine Medaille haben dürfte.

In der MU16 setzte Moritz Fellner seine Reihe an Titeln weiter fort und ist auf Landesebene noch immer ungeschlagen. Durch sein gewohntes hohes Anfangstempo hatte er das Feld schnell auseinandergezogen. Nur sein Dauerrivale Bjarne Bernstein aus Hannover konnte ihm folgen, den er am Ende mit drei Sekunden Vorsprung aber in Schach halten konnte. Durch die starken Einzelleistungen seiner Trainingspartner Joscha Brückner und Len-Amon Oppermann ging auch hier der Mannschaftserfolg an den Laufclub. Joscha erzielte in der Einzelwertung den fünften Rang in der M15 und Len-Amon durfte in der M14 die Landesvizemeisterschaft feiern. Auch Jannes Elsner und Tilman Siems zeigte in dem Feld der M14er starke Leistungen. Jannes erzielte den Bronzerang und verpasste knapp den Einzug in die Mannschaft. Tilman lief als Fünfter durchs Ziel.

In der MU20 platzte unser Team, da alle unsere Starter krankheitsbedingt passen mussten.

Weiblich - Anna Malena Wolff López führt unser U16-Team zum Mannschaftstitel

Auch bei den Mädchen wurden Titelträume erfüllt. Anna Malena Wolff López wurde nach ihrem souveränen Sieg in der Halle über 2000 m auch im Crosslauf als die klare Favoritin für den W14-Einzelsieg gehandelt. Unser Nachwuchstalent wurde ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht und siegte am Ende mit einem klaren Vorsprung von 29 Sekunden. Sie war sogar so schnell, dass sie die schnellste Läuferin aus der höheren Altersklasse W15 um zehn Sekunden hinter sich lassen konnte. Am Ende war der Einzelerfolg der Wendeburgerin auch der Grundstein für den Mannschaftserfolg. Gemeinsam mit ihren Teamkameradinnen Louisa Heuermann und Liv Ida Strauch setzte sie sich mit 18 zu 21 Punkten knapp gegen das Team von der LG Eichsfeld durch, die bezogen auf die Mannschaftswertung eigentlich eher auf den Sieg favorisiert waren. Louisa verpasste mit dem vierten Rang knapp eine Podiumsplatzierung, obwohl sie eigentlich noch der Altersklasse W13 angehört und hochgemeldet werden musste, um überhaupt teilnehmen zu können. Auch Liv Ida hob sich durch eine starke Einzelleistung hervor. Im Feld der W15erinnen erzielte sie den fünften Platz und war nur vier Sekunden von Bronze und fünf Sekunden vom Vizemeistertitel entfernt. Es war im Vorfeld klar, dass es bezogen auf den Mannschaftssieg am Ende auf jede einzelne Platzierung ankommen wird. Nun darf sich unser Team freuen, im nächsten Jahr sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen als Titelverteidiger in der Teamwertung an den Start zu gehen.

Auch unsere zweite Mannschaft in der U16 mit Philine Heuermann, Elsa Barnstorf und Laura Schattenberg durfte sich in Damme zufrieden zeigen. Sie erzielten in der Teamwertung den vierten Platz und verpassten damit knapp einen Medaillenplatz. Philine lief gemeinsam mit zwei weiteren Mädchen als Sechste durchs Ziel und hatte die beste Einzelplatzierung eingeliefert.

In der WU18 platze unsere Mädchenmannschaft leider, da Liv Grete Ahl kurzfristig krankheitsbedingt aussetzen musste. Ansonsten wäre für den Braunschweiger Laufclub eine weitere Medaille in der Teamwertung herausgesprungen. Nathalie Rix und Julia Jablonski präsentierten sich mit den Plätzen sieben bzw. neun zufriedenstellend.

Anna Malena Wolff López wurde in Damme ihrer Favoritenrolle gerecht.                                 Foto: Heuermann

Fotos: Heuermann, Mantel, Siems

VEREINSANSCHRIFT

Braunschweiger Laufclub

Heinrich-Schwier-Straße 1

38709 Wildemann

Tel.: 01577 / 0083845

© 2019, 2020 Braunschweiger Laufclub e.V.

ANFAHRT

Soziale Medien

  • Facebook
  • Instagram