Starker Auftakt in die Straßenlaufsaison

BLC-Top-Athleten überzeugen - DM-Normen für David Brecht, Silas Bergmann und Tim-Niklas Schwippel

David Brecht unterschritt in Berlin die 30-Minuten-Schallmauer. Foto: Norbert Wilhelmi

David Brecht unterschritt in Berlin die 30-Minuten-Schallmauer.       Fotos: Norbert Wilhelmi

7. März 2021 (Berlin) Beim hochkarätig besetzten 10 km Straßenlauf der Invitational Series in Berlin nutzen die Top-Athleten des Braunschweiger Laufclubs die starken Teilnehmerfelder, persönliche Bestzeiten anzugreifen und Tickets für die deutschen Meisterschaften einzulösen.

Die sehenswerteste Leistung aus BLC-Sicht bot Neuzugang David Brecht in seinem ersten Rennen für seinen neuen Club. Er verbesserte seine persönliche Bestmarke von 30:27 Minuten auf 29:44 Minuten und unterschritt damit erstmals in seiner Laufbahn die 30-Minuten-Schallmauer. Damit unterbot er nicht nur die Norm für die deutschen Meisterschaften der Langstrecken, die am 1. Mai in Mittweida stattfinden werden, sondern katapultierte sich in der ewigen niedersächsischen Bestenliste auf Rang zehn. „Seine starke Form hatte David bei den letzten Formtests im Training bereits angedeutet“, sagt BLC-Coach Andreas Kuhlen, der sich mit der Leistung seines Schützlings mehr als zufrieden zeigte. „Mit der Zeit unter 30 Minuten konnte ich ein lang gestecktes Ziel erfüllen und bin darüber sehr glücklich“, brachte David seine Zufriedenheit zum Ausdruck und möchte nun in knapp zwei Wochen beim nächsten Elitelauf in Dresden ein erfolgreiches Debüt im Halbmarathon liefern.

Neben David gelang es zwei weiteren Athleten des Braunschweiger Laufclubs, sich für die Deutschen Meisterschaften über 10.000 m zu qualifizieren. Silas Bergmann und Tim-Niklas Schwippel stellten Teamwork unter Beweis und konnten mit Zeiten von 30:28 Minuten bzw. 30:32 Minuten ebenfalls das Ticket für die nationalen Titelkämpfe einlösen. Mit diesen Leistungen befinden sich die Langstreckler unter den Top-30 der ewigen Landesbestenliste. Zusammen mit David übernimmt das Trio nun auch vor dem Team des OTB Osnabrück die Führung in der 10-km-Mannschaft der Landesbestenliste.

In 31:36 Minuten zeigte auch Mattia Guglielmi ein gutes Ergebnis zum Saisonauftakt, der auch zu den zahlreichen Top-Neuzugängen gehört, die sich im vergangenen Jahr zur Wechselfrist dem BLC angeschlossen hatten. Komplettiert wurde das erfolgreiche Abschneiden des Laufclubs mit der M40-Mannschaft. Dominik Schrader, Thomas Bruns und Kai Vogler glänzten mit Zeiten von 32:00 Minuten, 32:34 Minuten und 34:51 Minuten. Schrader steigerte seine persönliche Bestleistung dabei um 40 Sekunden und war hinter Arne Gabius und Raphael Arnold drittschnellster Läufer unter allen M40-Startern.

Von unserem Frauenteam konnten Kari Nölken und Carolin Joeken aus gesundheitlichen Gründen nicht starten. Lena Sommer war somit unsere einzige weibliche Teilnehmerin, die sich mit ihrer Zeit von 39:20 Minuten zufrieden zeigte.

Coach Kuhlen zog ein sehr positives Fazit und blickt nun mehr als zuversichtlich auf den bald anstehenden Elitelauf in Dresden, der wie Berlin international stark besetzt sein wird. Rund 10 BLC-Athleten haben für diese Event einen Startplatz erringen können und werden im Halbmarathon bzw. Marathon an den Start gehen.

Teamwork: Tim-Niklas Schwippel (links) und Silas Bergmann.

Teamwork: Tim-Niklas Schwippel (links) und Silas Bergmann.

Impressionen